• Letzte Fragen
  • Populäre Fragen

Warum wehren sich die User hier so sehr gegen Bibelzitate?

Dann hätte man doch eine allgemeingültige, objektive Grundlage für Diskussionen. Aber für die meisten ist die Wahrheit der Bibel wohl ein rotes Tuch, oder? Finde ich eigentlich sehr schade. Warum soll man hier dann überhaupt in diesem Forum tätig sein? Wenn jeder doch nur seine eigene Meinung gelten läßt?

    carolus
    Posted 1 year ago

    Bibelzitate sind keine Frage und Du musst hier nicht tätig sein.

      absolutchrist
      Posted 1 year ago

      weil dieses forum unter der regentschaft der atheisten funktioniert die allen einreden wollen es gibt nicht´s woran man glauben könnte

      siehe bei meiner antwort unten rechts und du wirst verstehen

        Remo
        Posted 1 year ago

        Das rote Tuch sind die Missionare und nicht die Bibel.

        Wenn ich schon “die Wahrheit der Bibel wohl ein rotes Tuch” lese, könnt ich kotzen.

        Du bist nichts besser als die anderen ignoranten und engstirnigen Missionare hier.

        Die Wahrheit der Bibel und auch die Wahrheit der Atheisten gehört in den Bereich “Ansichtssache”. Solange beide Parteien dem anderen die “Wahrheit” wegnehmen wollen und nur ihre eigene egozentrische Sichtweise gelten lassen, wird es Krieg und Diskriminierung geben.

        Mache den ersten Schritt und beziehe die “Wahrheit der Bibel” nur auf dich persönlich und deine eigene individuelle Weltanschauung.

        Nichts ist schlecht an der Bibel. Es stehen interessante Dinge darin und viele philosophische Passagen. Ich habe sie ganz gelesen und fand sie wirklich meistens spannend (ok, so manche Briefe waren etwas zäh, aber die gehören nunmal dazu)

        @absolutchrist: Wie man an deinem letzten Satz sehr schön erkennen kann, unterstellst du allen DR Drückern bzg. deines Beitrages, dass sie keine Ahnung haben. Die Möglichkeit, dass sich hinter einem DR fundiertes Wissen befinden könnte ignorierst du komplett. Daher kann man davon ausgehen, dass du in erster Linie kein Christ sondern ein ignoranter, lernresistenter Missionar bist. Mir ist außerdem kein Atheist bekannt, der sagt, dass man an nichts glauben könne. Glauben kann man an alles, nur den eigenen Glauben als absolute Wahrheit über die Sichtweise der anderen zu stellen, dass ist die Kritik der Atheisten gegenüber den spirituell Gläubigen.

          krummelas
          Posted 1 year ago

          PAPIER IST GEDULDIG.
          Man kann etwas noch so überzeugt als Heilig oder ultimative letzte Wahrheit bezeichnen, wo Menschen etwas niederschreiben, ist IMMER äußerste Vorsicht geboten, was die Wahrheit angeht.
          Besonders und ausnahmslos gilt das, wenn etwas als angeblich von Gott gegeben oder genehmigt bezeichnet wird.

            nasowas
            Posted 1 year ago

            Das frage ich mich auch. Hier tummeln sich vor allem User, die darauf aus sind, zu provozieren und keineswegs religiös interessiert sind. Schade für die Zeit, die man hier investiert. Ein leider sehr verkommenes Portal, Religion und Süpiritualität.

            @carolus: natürlich sind Bibelzitate keine Frage, aber eine Antwort. An Antworten ist man offensichtlich weniger interessiert, was meinst du?

              Tom
              Posted 1 year ago

              Y/C ist ein Frage und Antwort – Portal und kein Forum für Diskussionen. Solche Zitate haben hier einfach nichts zu suchen.

                suzie the pilgrim
                Posted 1 year ago

                Die Bibel als verbindliche Autorität.
                Diese Vorstellung haben hier nur die wenigsten User.

                  Helmuth W
                  Posted 1 year ago

                  Noch nicht begriffen,es gibt eine freie Meinungseuserung! Und die Leute die die Bibel geschrieben haben vor 2000 Jahren ,mit den vielen Ungereimtheiten,sind fuer viele Leute unglaubwuerdig!

                    Loki der Neunte
                    Posted 1 year ago

                    Es kommt selten vor , aber ich bin mit @Carolus einer Meinung !

                    Erstens ist das hier kein Diskussions-sondern ein Frage-und-Antwort-Forum .
                    Zweitens ist die Bibel weder allgemeingültig noch objektiv .
                    KEIN Märchenbuch kann das sein , erst recht kein “religiöses” Märchenbuch .
                    Drittens , von welchen “Wahrheiten” der so gen. “Bibel” redest Du ???
                    Viertens , ein rotes Tuch sind nicht irgendwelche altertümlichen Fantasy-Geschichten , auch nicht jene Leute die an solche Märchen entgegen aller Logik und allem Verstand tatsächlich kindlich-naiv glauben , sondern :
                    JENE , die frech unterstellen , ausgerechnet IHRE Märchen seien allgemeingültig , dh. auch für Andere gültig .
                    Das ist eine Anmaßung Deinerseits , die nicht geduldet wird !

                    Beziehst Du diesen Deinen Satz auch auf Dich selbst ?
                    “Wenn jeder doch nur seine eigene Meinung gelten läßt?”

                    Du wärest wohl besser in einem “Bibel”-Forum aufgehoben , darin es nicht um Verstand noch DENKEN geht , sonder schlicht darum , diverse “Bibel”-Zitate immer wieder durchzulutschen .

                    Ich habe Hoffnung auch für Dich , denn :
                    “Religion” ist heilbar – wie jeder Wahn .
                    @ Adolar
                    wie kommst Du denn auf diesen anwegigen Gedanken ?
                    “Die Meckerer über die Bibelzitate sind meines Wissens allgemein andern Kulturen zuzuschreiben. ”

                    Ich bin DEUTSCHER , und kann anhand meines Ahnenpasse meine DEUTSCHEN Vorfahren bis auf den ersten Eintrag einer Hochzeit im Jahre 1698 zurückverfolgen .
                    Zu meinen Ahnen zählten sogar einige “christliche” ev. Pfaffen .
                    Dennoch verabscheue ich “Bibel”-Zitate und bevorzuge Zitate aus Grimm´s oder Anderson´s Märchen .
                    Wenn man schon Märchen erzählt , dann bitte erbauliche , und keine semitischen Schauergeschichten von umherlatschenden Toten .

                      Wischof Bixa
                      Posted 1 year ago

                      Das tun nicht alle, nicht einmal die muslimischen Gläubigen. Höchstens die Atheisten.
                      In nomine patris et filii et spiritus sancti.

                        Robert S
                        Posted 1 year ago

                        Seine eigene Meinung darf ein jeder hier äußern wenn er damit eine Frage beantwortet.
                        Das ist der Sinn des Forums.
                        Die Bibel Zitate sind nicht gerne gesehen weil nur sehr wenige die Bibel überhaupt je gelesen haben und sie nicht mal besitzen. Wie können sie denn darauf antworten?
                        Die welche hier mit den Zitaten herum schmeißen sind Fanatiker und desgleichen die welche es wiederum mit den Koran machen.
                        Es ist ja wohl hinreichend bekannt das man sich vor Fanatikern jeder Art schützen soll.
                        Ich besitze eine Bibel und habe auch den Koran gelesen weil mein jüngster Sohn in sein zweites Studium Theologie lernte und er den Koran auch lesen musste.
                        Hatte mich auch mal interessiert.

                        Was hier in dem Forum fehlt ist nur die Toleranz!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

                          baracouda2000
                          Posted 1 year ago

                          Wieso, Bibelzitate sind doch super. Hasen sind Wiederkäuer (Lev 11:6, Deu 14:7), Heuschrecken haben vier Beine (Lev 11: 20-23), Bischöfe müssen verheiratet sein (1 Tim 3,2), und sehr schön auch Markus Kapitel 11, wo Jesus einen Olivenbaum verflucht, weil er beleidigt ist, daß keine Oliven dran sind, und zwischendurch im Tempel Amok läuft.

                          Man könnte stundenlang interessante Bibelstellen aufzählen.

                            Ovid
                            Posted 1 year ago

                            Ich möchte in diesem Kontext nur darauf hinweisen, dass YC in erster Linie ein Wissensforum ist und keine Missionsplattform, von der aus Bibelzitate zu Missionierungszwecken von allen möglichen Religionen und diversen Sekten eingesetzt werden.
                            Die Bibel ist primär als mythologisches Buch zu verstehen und weniger als Quelle objektiven Wissens. Es gibt zwar einige Passagen in der Bibel, die als halbwegs historisch gelten können, aber der Großteil ist doch mehr oder weniger erdichtet und mythologisch, manchmal sogar märchenhaft verbrämt.
                            Die meisten User wehren sich übrigens nicht so sehr gegen einzelne kurze Zitate die gelegentlich eingestreut werden, sondern gegen ganze Bibelpassagen bzw. Teile anderer religiöser Schriften, die nach dem Motto “Steuerung C, Steuerung V” aus dem Netz einkopiert werden, obwohl hier eine kurze Quellenangabe vollauf genügen würde. Der religiöse User verspricht sich wohl einen höheren missionarischen Effekt, wenn er seine “unumstößlichen Weisheiten” in voller Pracht und epischer Länge vor dem “unwissenden, gottlosen Volk” ausbreitet. Ich kann vor solchen Praktiken allerdings nur warnen, denn sie erreichen genau das Gegenteil, da der moderne Atheist alles andere als unwissend und ungebildet ist und sich von solchem missionarischem Getue mehr als angewidert abwendet.
                            Wenn dann noch fanatische Muslime damit beginnen, ellenlange Koransuren einzustellen, selbstverständlich auch mit absolutem Wahrheits- und Geltungsanspruch, ist der Bock fett. Solches unsinniges und aus dem Kontext gerissenenes Geschreibsel pflege ich generell zu überlesen.
                            Tausendmal lieber lese ich die eigene Meinung eines jeden Users, in der er auch seine eigene Erfahrung einfließen lässt, wie es zum Beispiel @ erhardgr (evangelischer Theologe) und @ creamcheese (atheistischer Islamkenner) zu tun pflegen. Bei diesen Usern stört es auch nicht, wenn sie gelegentlich Bibelzitate bzw. Koransuren einstreuen, da man genau weiß, dass sie dies rein informativ und NICHT aus missionarischen Zwecken betreiben.

                            Ansonsten lebe ich nach dem Motto “Cogito ergo sum” und gebe mehr auf eigene Erfahrungswerte und die Erkenntnisse moderner Wissenschaft als auf alte, verstaubte Schriften, die nur noch mühevoll und mit viel Erklärungs- und Interpretationsarbeit auf die heutige Zeit zu übertragen sind.

                              bierfass
                              Posted 1 year ago

                              Regentschaft ist Yahoo-Clever “Wissen teilen” Demokratie,

                              Bibel = Papier/Papyrus,Kultbuch mit graphische Zeichen,

                              hat keinerlei Text von Zeugen des Geschehen, ist Kommentar (Zeitraum ca. 1000 Jahre) unterschiedlich kanonisiert, unterschiedlich übersetzt. Anhänger sind Samaritaner, unterschiedliche nicht im Einklang stehende jüdische Clubs, ca. 900 widersprechende christliche Clubs, teilweise auch Islamanhänger, Bahaianhänger, usw.

                              Menschenrechte stehen über Landesgesetz, Landesgesetz über Religion . Demokratie ist streitbar.
                              Nicht der Glaube,sondern das Individuum ist zu schützen.

                              Wir leben nicht in der Theokratie, Diktatur, egal ob christlich oder islamistisch, in der Opferern und Einpferschern zu huldigen ist.

                              Yahoo clever ist davon abgesehen keine Plattform für Glauben teilen, Glaubenspropaganda, bzw. für Diskussion. über Glaube, vergleichbar Bibelstunde (Königreichssaal), evangelikale Zeltevangelisation, etc.

                              Mit Anmeldung verpflichtet sich jeder die Gechäfts/Hausordnung von Yahoo Clever einzuhalten.

                              Wissen teilen!
                              Über Yahoo! Clever – Yahoo! Clever -Regel = Wissen teilen! http://xlurl.de/RuvJXp

                              Das setzt tatsächliche Wissens/Empfehlungsfragen vorraus, nicht scheinheilige Fragen, umgehende Selbstbeantwortung mit Spamen von kopierten Kultbuchtexten.

                              Wenn die Islamisten im Königreichssaal Koranlesung halten. Was passiertt dann?

                              Was du nicht willst, dass man dir tue, füge keinem anderen zu. ?

                              Haus/Geschäftsordnungen Yahoo clever, ist zwar virtuell, hat aber selben Rechtswert, wie bspw. Haus/Geschäftsordnung eines Kultclub, mit eigenem Gebäude zur Versammlung der Gleichgesinnten.

                              Religionsfreiheit bedeutet, Versammlungsfreiheit unter Spezialordnung, nicht Täuschung, unter Deckmantel Glaube, strafbare unbegründete Nötigung, Drohung, Propganda für Menschenrechtsverletzung, Störung des öffentlichen Friedens.

                              Für weitere Fragen können sich Absolutisten an Arzt, Apotheker, Rechtsanwalt, Yahoo Clever ,wenden.

                                Alexia
                                Posted 1 year ago

                                Weil sie Nase voll haben, ständig missionarisch vollgedröhnt zu werden. Das menschliche Gehirn ist unter anderem auch zum Denken da und nicht nur zum sturen Herunterleiern langweiliger Bibelverse.

                                @ Ovid: Selten so einen genialen und tiefgründigen Beitrag gelesen, der das Problem so knallhart und exakt beschreibt. Da ziehe ich ganz tief meinen Hut vor dir :-) ) Respekt!

                                  doodlebugger57
                                  Posted 1 year ago

                                  Noeoeoe.. ich finde Bibelzitate als allgemeingueltige (bist du dir da konfessionsuebergreifend so sicher??) , objektive ( also vieles was in der Bibel steht ist doch sehr interpretations beduerftig) Grundlage fuer eine Diskussion, gut, denn dann weiss ich, dass du nichts dagegen haben kannst wenn ich, meine allgemeingueltigen, objektiven Grundlagen fuer die Diskussion aus, zum Beispiel, aus R.Dawkins “Goetterwahn” zitiere.

                                  YC, ist ein Frage / Antwort Forum und kein Diskussionsforum… obwohl das fuer einen Bereich wie Religion& Spiritualitaet Quatsch ist.

                                    Stryketwoonelol
                                    Posted 1 year ago

                                    Bibelzitate bei einer frage, bei der sich die frage auf dieses zitat richtet sind okay.
                                    bibelzitate bei antworen wo danach gefragt wurde sind auch okay.

                                    bibelzitate als frage oder antwort ohne bezug zum eigentlichen thema oder um seine eigene meinung zu “beweisen” sind sinnlos und unnötig. das ist hier kein diskusionsforum.

                                      Zac Z
                                      Posted 1 year ago

                                      Hallo Wildrose!

                                      Es kommt darauf an, wann die Bibelzitate benutzt werden.

                                      Wenn z.B. jemand fragt, wie die katholische ein bestimmtes Mariendogma begründet, oder es um die Erörterung eines anderen theologischen Problems geht, dann kann es sinnvoll oder vielleicht sogar notwendig sein, Bibelzitate zu bringen, wenn die gesuchte Begründung in der Bibel zu finden ist. Mit anderen Worten: wenn die Bibelzitate sachdienlich und maßgeblich zur Beantwortung der Frage beitragen.
                                      In Fällen wie diesem dürften “die User hier” kein Problem mit Bibelzitaten haben.

                                      In allen anderen Fällen sehe ich folgendes Problem:

                                      Es gibt Leute, die den Inhalt der Bibel als Autorität ansehen und für die sie “allgemeingültig” und “die Wahrheit” ist. Dazu scheinst du zu gehören.
                                      Wenn -aber nur dann!- alle Teilnehmer einer Diskussion die eben beschriebene Haltung zur Bibel haben, dann kann mit der Bibel argumentiert werden.

                                      Es gibt aber auch Leute, die die Bibel NICHT als Autorität ansehen, in deinem Sprachgebrauch “die User hier”. Diese sind nicht der Meinung, die Bibel sei objektiv oder wahr und sehen sie auch nicht als allgemeingültig an.
                                      Für diese Leute ist ein Bibelzitat als Argument unbrauchbar.

                                      Vielleicht kannst du das mit nationalen Gesetzen vergleichen:
                                      Nehmen wir an, im (fiktiven) Staat Dementien gibt es ein Gesetz, welches besagt, dass bei hoher Geldstrafe alle männlichen Bürger um 15:48 Uhr ihr Hemd wechseln müssen und deshalb alle Dementier ständig ein Zweithemd mit sich führen müssen.
                                      Wenn nun ein Dementier nach Deutschland kommt und den Leuten empfiehlt, besser auch ihr Hemd wechseln, weil dies dementisches Gesetz ist? Würden dann nicht viele Leute denken: “Der kann sich ruhig umziehen, aber was gehen mich die Gesetzesvorschriften in Dementia an?”
                                      Und so dürften Nicht-Christen das sehen, was ihnen die Bibel sagt.

                                      Würdest du dich von Zitaten z.B. aus dem Koran oder dem Buch Mormon beeindrucken lassen? Denn die Anhänger dieser heiligen Bücher halten diese ja auch für “eine allgemeingültige, objektive Grundlage” und “die Wahrheit”.
                                      Siehst du das Problem?

                                      Du fragst: “Warum soll man hier dann überhaupt in diesem Forum tätig sein?”
                                      Antwort: Weil dies hier kein explizit christliches Forum ist.

                                      “Wenn jeder doch nur seine eigene Meinung gelten läßt?”
                                      Hier in Deutschland gilt die Meinungsfreiheit. Ob eine Meinung sinnvoll ist oder nicht, ist eine andere Frage. Auch sehen verschiedene Personen die Verbindlichkeit ihrer eigenen Meinung durchaus unterschiedlich: die einen sind bereit, sie ggf. zu ändern, andere beharren auch auf unsinnigen Meinungen.
                                      Wie dem auch sei, jeder darf es einmal das meinen, was er will.

                                        alchimist
                                        Posted 1 year ago

                                        Zitat: Aber für die meisten ist die Wahrheit der Bibel wohl ein rotes Tuch,
                                        Woher willst du wissen dass alles wahr ist was in der Bibel steht?

                                          Godwin
                                          Posted 1 year ago

                                          Weil Bibelzitate weder Fragen noch Antworten sind.

                                            not_me
                                            Posted 1 year ago

                                            Ich habe nichts gegen Bibelzitate, nur gegen fantastische Bibelitnerpretationen.

                                              erhardgr
                                              Posted 1 year ago

                                              Gelegentlich, aber ganz selten kommt es vor, dass nach der Einordnung oder dem Verstehen eines Bibeltextes echt gefragt wird. Dann antworte ich gerne.

                                              Ebenso ist es gelegentlich, aber auch eher selten angebracht, mit einem Bibeltext oder dem Hinweis auf ihn eine Antwort zu illustrieren oder zu vertiefen oder damit zu eigenem Nachdenken anzuregen. Dann tue ich es auch.

                                              Aber meistens entlarven sich hier eifrig ins Feld geführte Bibelzitate (in Fragen wie in Antworten) als “Hammer”, mit dem auf andere eingeschlagen wird.
                                              Dasselbe gilt für Zitate aus dem Qur’an, wenn vorausgesetzt wird, dass er Gottes diktiertes Wort an die Menschheit sei.

                                                webheiner
                                                Posted 1 year ago

                                                Weil sich viele Menschen, die sich hinter Bibelzitaten verstecken, sich im Grunde nur in vorformulierten Phrasen ausdrücken, was wenig glaubhaft wirkt. Zudem hat auf viele Leser die nachvollziehbare Wirkung, dass der Leser sich von einer Gesellschaft der Allwissenden aufs Gröbste ausgeschlossen fühlt. Oder wollt ihr das vielleicht sogar erreichen?
                                                Es ist auch schlichtweg aufdringlich und taktlos, sich derart unverständlich und auf eine für den größten Teil der Welt nicht nachvollziehbaren Weise auszudrücken und sich dann noch gebärden, als hätte man die Weisheit mit Löffeln gefressen.
                                                So bekehrt man verlorenen Schafe sicher nicht, ganz im Gegenteil.
                                                Übrigens schreibt das kein Atheist…aber ein durchaus toleranter, dem Glauben zugewandter Zeitgenosse, der sich für die Eiferer innerhalb seiner Religiongemeinschaft schämt.

                                                  Paparazzi ᛠ
                                                  Posted 1 year ago

                                                  Weil ich ungern fromme lügen Märchen lese, deswegen platzt nicht nur bei mir sondern auch bei vielen andern die Toleranzgrenze.

                                                    SX
                                                    Posted 1 year ago

                                                    Vielleicht sollte YC ein zusätzliches Forum ,speziell für atheistische Fragen, anlegen ;)

                                                      Norbert
                                                      Posted 1 year ago

                                                      Es gibt keine allgemein gültige Objektivität zu Bibelzitaten .
                                                      Jeder Christ , was menschlich legitim ist , wird geistig- geistlich geprägt vom
                                                      Dogma seiner Religionsgemeinschaft .
                                                      So unterliegt auch Deine Meinung subjektiv betrachtet dem Gebot
                                                      Deines persönlichen Erkenntnisstandes , alles und jedes in der Bibel
                                                      stehende , für wahr zu halten .
                                                      Wahr ist jedoch , ehe die Bibel von christlichen Mönchen verfasst , oder von von Luther übersetzt wurde , Menschen über einen großen Zeitraum sich bemühten , Gott und die Welt zu erklären .
                                                      Die Götter der Naturreligionen wurden über die Eingottreligion ( Jahwe ) von den Apologeten
                                                      alt israelischer Herkunft mit ” Schimpf und Schande ” belegt .
                                                      Wahr ist auch , das im alten Israel gegen die babylonischen Kulte gehetzt wurde .
                                                      Nicht aus spirituellen Erwägungen heraus , vielmehr aus wirtschaftlichen Zwängen ( Abwanderung großer Bevölkerung teile in das ” Wirtschaftswunderland ” Babylon ) wurde Geschichtsverfälschung betrieben .
                                                      Ich will damit sagen , ein jeder hat ein Recht auf seine persönliche Meinung , auch wenn sie vom Gegenüber als absurd und abwegig aufgefasst werden sollte .

                                                        ninin1922
                                                        Posted 1 year ago

                                                        wegen dem unerlaubtem missionieren , laufende kopierungen als geschaeft — eine arrogante frechheit

                                                          nora777
                                                          Posted 1 year ago

                                                          Für dich und mich ist die Bibel allgemeingültig, für viele andere aber nicht. Viele betrachten sie als eine Art Märchenbuch und würden sie nie als Grundlage annehmen.

                                                            Adolar
                                                            Posted 1 year ago

                                                            Die Bibel ist die heilige Schrift, und gut zu verstehen wenn man sie in übliches Deutsch übersetzt.
                                                            Im Gegensatz zum Koran der sich nur ungefähr übersetzen läßt. Ich besitze eine deutschsprachige Ausgabe aus Wien. Selbst diese ist schwerer zu lesen als die Bibel.
                                                            Die Meckerer über die Bibelzitate sind meines Wissens allgemein andern Kulturen zuzuschreiben.
                                                            Ob sie nun in Deutschland leben oder nicht. Habe mehrere islamische Länder bereist und war stets froh, dass ich letztlich wieder in meinem westlich geprägten Lebenskreis daheim ankam.
                                                            Den allerdings inzwischen militante Isamisten zu stören oder gar zu zerstören versuchen.
                                                            Das erzeugt Ablehnung gegen diesen Kulturkreis, bedaure.

                                                              Sarkast
                                                              Posted 1 year ago

                                                              Weil es sich bei Y!C um ein Wissens- und nicht um
                                                              ein Glaubensforum handelt.

                                                              Im Einzelfall kommt’s aber natürlich auf das Zitat an.
                                                              Ich zitiere auch gerne aus der Bibel, wenn es passt.

                                                              So schreibt der heilige Apostel Paulus:

                                                              “Wie in allen Gemeinden der Heiligen lasset die Frauen
                                                              schweigen in der Gemeinde; denn es soll ihnen nicht
                                                              zugelassen werden, dass sie reden, sondern sie sollen
                                                              untertan sein, wie auch das Gesetz sagt.
                                                              Wollen sie aber etwas lernen, so lasset sie daheim ihre
                                                              Männer fragen. Es steht den Frauen übel an, in der
                                                              Gemeinde zu reden.” (1. Korinther 14, Vers 34, 35)

                                                              “Einer Frau aber gestatte ich nicht, dass sie lehre,
                                                              auch nicht, dass sie des Mannes Herr sei, sondern
                                                              stille sei.” (1. Timotheus 2, Vers 12)

                                                              “Die Frauen seien untertan ihren Männern als dem
                                                              Herrn.” (Epheser 5, Vers 22)

                                                              Das entspricht zwar nicht meinen Überzeugungen,
                                                              aber wenn es für dich die allgemeingültige Wahrheit
                                                              ist, muss ich es natürlich akzeptieren, wenn du dich
                                                              entsprechend verhälst. Werde dich aber vermissen.

                                                                Jeany
                                                                Posted 1 year ago

                                                                Ich verwende manchmal Bibelstellen, um das, was ich geschrieben habe, zu belegen. Damit es nicht zu lang wird, reicht ja oft auch nur ein Link. Das ist oft nötig, weil viele hier nicht unterscheiden können, ob etwas von der Kirche erfunden wurde oder wirklich in der Bibel steht. (Beispiel: Hölle)
                                                                Aber hier gab es schon so viele, die etliche Bibelverse kopierten, und das war dann ihre Frage. Im Grunde genonmmen wollten sie gar nichts wissen, sondern nur missionieren.
                                                                Dagegen wehre ich mich, genau wie viele andere auch.
                                                                Allerdings meine ich jetzt die Fragen, nicht die Antworten.

                                                                  fletcherC
                                                                  Posted 1 year ago

                                                                  1) Mal ehrlich: die Bibel ist out. Das meiste, was darin geschrieben steht, hat in der heutigen Zeit überhaupt keine Bedeutung mehr. Allein die Tatsache, dass der Wälzer in Versen oder Psalmen oder wie auch immer man es nennen will verfasst worden ist (oder einfach nur in solche übersetzt wurde), verleiht dem ganzen einen unwirklichen, fast albernen Touch.

                                                                  2) Bibelzitate gehen leider in den meisten Fällen mit aufdringlichen Missionierungsversuchen einher. Wahrscheinlich hoffen die entsprechenden Fragesteller, damit solche YC-User zu erreichen, die ob ihrer Jugend oder Naivität leicht zu beeindrucken und deshalb genauso leicht zu ködern sind.

                                                                  3) Es sind ständig Wiederholungen. Immer der gleiche Sermon. Wie würde es Dir gefallen, wenn ich Dich ständig mit Zitaten aus Star Wars nerven würde? Das würde Dir irgendwann auch einfach auf den Zeiger gehen. Möge die Macht mit Dir sein …

                                                                  4) Die betreffenden Fragesteller stellen keine Fragen. Sie posten lediglich ein abgelutschtes Zitat aus der Bibel und warten auf die Antworten (die dann meist negativ ausfallen, siehe Gründe 1-3). Wenn sie versuchen würden, mit ihren Zitaten Denkanstösse zu geben oder ähnliches, dann wär das Ganze nur halb so schlimm. Aber so kommt es mit so vor, als versuchten sie verzweifelt, die Bibel mit all ihrem altmodischen Schwurbel nicht in Vergessenheit geraten zu lassen. Nach dem Motto: Rettet die Bibel! Und glaub mir, es gibt wichtigere Dinge, die unserer Rettung bedürfen.

                                                                    aeneas
                                                                    Posted 1 year ago

                                                                    Weil ein Bibelzitat a) keine Frage darstellt und somit gegen die YC-Regeln verstoesst, b) in diesem Forum in der Regel lediglich zu Missionierungszwecken missbraucht wird und c) diese Froemmler offensichtlich nicht in der Lage sind, eine Frage so zu formulieren, dass ein Bibelzitat zur Diskussionsgrundlage gemacht werden koennte. Wenn man das wirklich beabsichtigt, sollte man sowohl der deutschen Sprache als auch der Rethorik maechtig sein und genau da liegt der Hase doch im Pfeffer!
                                                                    Was Deine “Taetigkeit” in diesem Forum angeht, so ist es Dir gelungen, mich zu ueberraschen. Es ist mir neu, dass User hier “taetig” sind. So weit ich weiss, ist die Nutzung dieses Forums jedermanns ganz private Sache. – Koennte es sein, dass Du Dich gewaltig ueberschaetzt?

                                                                  Answer this Question :

                                                                  You must be logged in to post an answer. Signup Here, it takes 5 seconds :)

                                                                  Andere Fragen


Powered by Yahoo! Answers