• Letzte Fragen
  • Populäre Fragen

Warum ärgert mich der Spruch:”… da gehören immer zwei dazu” wenn ein Mensch mit einer?

schlechten Absicht auf einen anderen zu geht. Sind wirklich immer beide Schuld, nur weil der andere das nicht gleich erkannt hat oder zu spät? Stimmt dieser Spruch überhaupt?
@ Dr sind nicht von mir

    swisstrotter
    Posted 7 minutes ago

    Ich würde schon sagen, dass der Spruch nur bedingt richtig ist. Er steht ja in dem Kontext, dass eine Aktion eine Gegenreaktion auslöst.
    Plant aber beispielsweise jemand eine fremde Person zu überfallen, so ist die Umsetzung in die Tat sicher nicht als Gegenreaktion auf das Verhalten einer anderen Person zurückzuführen.

      Antonia
      Posted 7 minutes ago

      Normalerweise ist das Missgeschick zwischen den beiden betroffenen Personen gemeint, zum Beispiel, wenn von einem Paar ungewollt die Frau schwanger wird. Auch ein Streit wird i.d.R. von beiden Seiten gefochten.

      Es gibt die Möglichkeit, dass zum Beispiel nur einer den anderen ‘anmacht’ oder ihm etwas Böses will, dann hat der Betroffene die Möglichkeit a) darauf einzugehen- dann stimmt der Spruch oder b) es gar nicht an ihn herankommen lassen, dann kann der Spruch nicht stimmen.
      Hierbei muss die betroffene Person es mit Absicht auch wollen oder bewusst untersagen.

      Es gibt sogar den dritten Fall, die betroffene Person weiß es gar nicht und bekommt es erst im Nachhinein raus. Dabei ist auch zu unterscheiden: Hat diese Person es a) erst gar nicht bemerken wollen oder b) einfach nicht sehen können. In beiden Fällen wäre sie gelinkt worden aber im Fall a) wäre sie auch mit Schuld.

      Ich folgere daraus, dass es häufiger dazu kommt, dass beide dazu gehören, als andersherum.

      Schwall von Text und leider nicht sehr verständlich geschrieben, hoffe es hilft dennoch =)

        Fragenfragen
        Posted 7 minutes ago

        Der Spruch ist (gerade beim Thema ‘Beziehung’) absolut richtig!

        Wenn du dir mal alle Gründe für dein geschildertes Verhalten vor
        Augen führst (und zwar von wirklich ALLEN Beteiligten), dann wirst
        auch du zu dem Schluss kommen, dass es nicht alleine nur an
        demjenigen lag, der die “schlechte Absicht” hatte, sondern auch
        an demjenigen, der diese Absicht nicht erkannte und “es mit sich
        machen ließ…”

        Wenn kein potentielles Opfer zur Stelle wäre, könnte es auch
        keinen Täter geben.

          Tupelo
          Posted 7 minutes ago

          Solche Sprüche sind dusselige Bauernweisheiten,
          die nur geäußert werden, um dem dem Erzähler
          Dummheit zu unterstellen.Meist von Leuten,
          die glauben jemanden “endlich mal erwischt
          zu haben”…
          Komischerweise sind es sogar immer die
          selben Leute, die sonst predigen, dass die
          Menschen per se schlecht seien.
          In diesen Fällen aber ist es komischerweise
          nicht so, denn es wird ja indirekt abgestritten,
          wenn man selbst schuld an einem Dilemma
          sein soll……
          Oder es soll damit unterstellt werden, man sei
          zu gutgläubig, also völlig naiv…
          Dass es einfach nur Menschen gibt auf die
          jeder hereinfallen kann, weil sie ihre
          Boshaftigkeit geschickt verheimlichen können,
          wird von solchen Sprüchekloppern gerne
          mal übersehen……

          Ein ähnlicher Dumm-Beutel-Spruch für
          solche Gelegenheiten ist:
          Du bist doch sonst so schlau……
          Auch dabei geht es nicht um die Tatsachen,
          sondern nur darum, wie gesagt, jemanden
          endlich einmal “erwischt zu haben”……

          …und der armselige Reflex-Runter-Drücker
          ist auch endlich aufgestanden……

            Kapaun
            Posted 7 minutes ago

            Grundsätzlich stimmt der Spruch schon, wenn auch nicht in jedem Einzelfall. Aber tatsächlich ist es so, dass zum Opferwerden meistens gehört, dass man die Opferrolle auch selbst annimmt.

            @wichtel: Das ist damit üblicherweise ja auch nicht gemeint – außer vielleicht in Fällen von ausgesprochener Naivität: Dass eine gewisse gesunde Vorsicht zum Leben dazugehört, versteht sich ja von selbst. Aber das war noch nie anders, auch nicht zu Zeiten, in denen Säbelzahntiger und Bären die Gefahr darstellten…

              Maeve Dragon
              Posted 7 minutes ago

              Das stimmt schon, man muss es nur immer erst richtig interpretieren, damit es passt :D
              Es muss nicht gemeint sein, dass beide Schuld haben, sondern man kann auch sagen: Einer der angreift und der andere, der es sich gefallen lässt.
              Allerdings ist das auch etwas daneben, denn wer so etwas sagt, will anscheinend weder Stellung beziehen noch helfen.
              So redet man sich dann aus der Affäre

                Sieg-Fried
                Posted 7 minutes ago

                Hallo ” A ” ( ich weiß, hört sich blöd an. Aber wer im Versteck sitzt hat Angst
                …………………oder er oder sie plant was ! Aber was ? ????????????????? )

                Ist es ein anonymer Spruch ? Ist es der ganze Spruch ?

                Eeeee gal , du fühlst dich angegriffen ! Ich frage es nicht.
                Du hast es hier schriftlich gezeigt.

                Entschuldige nicht, ER hat ins Schwarze getroffen , und meine Lach – Tränen tropfen
                auf meine Tastatur . ( dabei lach ich dich nicht mal aus ! )
                Ich wäre stolz auf mich, wenn meine Aphorismen so ins Schwarze der anderen treffen.

                Siehst du, wie wahr ein Spruch sein kann. Und nicht wenige können in 2 und mehr
                Richtungen gehen.
                “Nicht immer will der Pfeil der auf dich fliegt , dich treffen.”23.Jan.’12 s.f. (Hab ich extra
                für dich !)
                Diesen Spruch hast du ” nur ” gelesen. Was machst du, wenn dich jemand anspricht,
                dich beschimpft, du dich beleidigt fühlst ?
                ———————————————————— Oder dich neckt ??

                Da musst du durch. Und du musst es wollen ! Angst ist unser Arterhaltungs – Schutz .
                Angst und übersteigerte Vorsicht können uns aber auch mächtig kaputt machen.

                Als ich noch ‘n lütten ,säuten Butscher wier, da hab ich viel Mist gemacht.” Mensch “,
                hab ich gedacht,” die anderen Väter prügeln ihre Lütten mit ‘n Riemen oder mit
                ne Kelle,und meine Mutter mit ne Birkenrute ohne Blätter . ”

                Du glaubst mir heute nicht , wie schön es ist ,
                wie schön es ist, wenn solche Schmerzen dich verlassen,
                dann kannst du einfach nicht ,
                dann kannst du selbst heute deine Mutter nicht mehr hassen.

                Die Striemen waren erst rot, Tag später lila, Tag später blau, später grau und rot.
                Na ja, die Hälfte der Striemen , das waren denn immer die Neuen.
                ————– “Da gehören immer drei dazu ” In dem Falle meine Mutter, ne Birkenrute
                und Ich .
                Wirst sehn, es lenkt dich ab , und ob du drüber lachst oder traurig bist und weinst .
                Ich trug kurze Hosen ! Im Winter hat meine Mutter nur Kerben in’ Besenstiel – - – - !

                Nach Schlag gabs erst im April .

                  blacksonja72
                  Posted 7 minutes ago

                  Nein dieser Spruch stimmt nicht. Es ist tatsächlich so, wenn ein Mensch gehässig und mit negativen Absichten auf einen anderen zugeht, das der andere das nicht teilen will und nichts dafür kann.

                    Marlies
                    Posted 7 minutes ago

                    Ja es gehören immer zwei dazu,der eine der es macht und der andere der es mit sich machen lässt

                  Answer this Question :

                  You must be logged in to post an answer. Signup Here, it takes 5 seconds :)

                  Andere Fragen


Powered by Yahoo! Answers