• Letzte Fragen
  • Populäre Fragen

Suche ein Zitat über Demenz?

Ich muss ein Referat über Demenz halten, und würde dieses ganz gerne mit einem Zitat einleiten. Weiß jemand eine Seite wo gute Zitate über Demenz oder Vergesslichkeit im Alter stehen? Oder kennt jemand eines, könnt ihr dann auch hier rein schreiben. Ich wäre sehr dankbar über jede hilfreiche Antwort ^^. Danke im Voraus!
@Babs Vielen dank :)

@Brigitte H die ersten zwei sind sehr gut, vielen dank. nur des mit der definition gefällt mir nich so gut, ich finds nich so gut meine zuhörer einfach in des thema “reinzuschmeißen” indem ich einfach mit ner definition anfang. aber trotzdem vielen Dank :D

    Babs
    Posted 1 year ago

    Dieses trifft das Thema Demenz sehr gut:

    “Wo ich gestern war, weiß ich nicht mehr, ich muß nachsehen.”
    Zitat von Ernst Albrecht, Ministerpräsident von 1976-1990

    Käferl… Die Idee mit einem knappen, aber prägnanten Zitat als Einleitung finde ich im Grunde am besten. Erst Zitat… Kunstpause… kurz wirken lassen… dann geht’s los.

    Viel Erfolg Dir!

    PS: Auf der u. g. Seite stehen noch zwei weitere (hast ja sicher gesehen) aber das genannte bringt es meines Erachtens in der Kürze auf den Punkt.

      Brigitte H
      Posted 1 year ago

      «Oft heißt es, an Demenz erkrankte Menschen seien wie kleine Kinder – kaum ein Text zum Thema, der auf diese Metapher verzichtet; und das ist ärgerlich. Denn man kann sich unmöglich zu einem Kind zurückentwickeln, da es zum Wesen des Kindes gehört, dass es sich nach vorn entwickelt. Kinder erwerben Fähigkeiten, Demenzkranke verlieren Fähigkeiten. Der Umgang mit Kindern schärft den Blick für Fortschritte, der Umgang mit Demenzkranken den Blick für Verlust. Die Wahrheit ist, das Alter gibt nichts zurück, es ist eine Rutschbahn, und die größte Sorge, die es einem machen kann, ist die, dass es zu lange dauert.»
      aus Arno Geiger, Der alte König in seinem Exil

      Weiteres:
      http://dasalter.blogspot.com/search/label/Demenz

      Der dementielle Zustand, die Verwirrung, welche das bei Menschen auslöst, wird durch das Zitat aus König Lear wohl treffend beschrieben:
      Um offen zu sein,
      ich fürchte, ich bin nicht bei vollem Verstand. Mir scheint,
      ich sollte Euch kennen, und diesen Mann auch, doch ich
      bin im Zweifel; denn ich bin völlig im unklaren, was
      für ein Ort dies ist, und alle Kenntnis, die ich habe, erinnert
      sich nicht an diese Kleider; auch weiß ich nicht, wo
      ich letzte Nacht gewohnt habe.

      (W. Shakespeare, King Lear, Act IV, Scene 7)
      http://www.neurolabor.de/demenz.htm

      Eine weitere Möglichkeit wäre, mit einer Definition von Demenz zu beginnen, z.B.: Demenz leitet sich ab vom lateinischen dementia, was bedeutet “ohne Geist” sein, die kognitiven Fähigkeiten des Gedächtnisses, der Orientierung, der Handlungsfähigkeit, der Emotion, der Motivation, der Sprache verloren zu haben.
      Weitere Definitionen:
      http://www.google.de/search?rlz=1C1CHMG_deDE291DE304&sourceid=chrome&ie=UTF-8&q=define:+demenz

    Answer this Question :

    You must be logged in to post an answer. Signup Here, it takes 5 seconds :)

    Andere Fragen


Powered by Yahoo! Answers